Die Wettkampfkarriere fulminant gestartet

Nach einem längeren Aufbau stellte sich die Gymnastikriege 35+ des Turnverein Rothrist an der Meisterschaft des Zofinger Kreisturnverbandes in Oftringen erstmals Wertungsrichtern. Wie würde die Vorführung ankommen? Die acht Kleinfeld-Turnerinnen waren sehr gespannt darauf.

Manuela Müller gelang es eine ansprechende, abwechslungsreiche Übung zusammenzustellen, die optimal auf die Möglichkeiten der Turnerinnen zugeschnittene ist. Unter ihrer Leitung wurde in den letzten Wochen intensiv geübt und an Details gefeilt. 

Das hochmotivierte Gymnastik-Team zeigte auf dem Wettkampfrasen eine solide Leistung. Die Nervosität der Frauen wurde bereits nach den ersten paar Takten der Musik "The Typewriter" von purer Freude an der gemeinsamen Bewegung abgelöst. Die Begeisterung sprang offensichtlich auf das Wertungsteam über. 

Die hervorragende Note 9.18 beim der Wettkampfpremiere rief bei der Rangverkündigung zuerst ungläubige Minen hervor. Die Überraschung in den Gesichtern der Gymnastinnen wurde schnell von einer ausgelassenen Freude über das Erreichte abgelöst.

Nun gilt es, die ausgezeichnete Note zu bestätigen. Bereits am 2. Juni, am Turnibutz-Cup in Vordemwald, ist ein erneut Wettkampf-Start vorgesehen. 

Freude an Bewegung zu mitreisender Musik? Alle nicht mehr ganz jungen Gymnastikbegeisterten sind bei der Gym-Riege 35+ des TV Rothrist herzlich willkommen. Wieso nicht mal im Training am Mittwoch um 20.00 Uhr in der "Breite" in Rothrist vorbeischauen? Anmelden bei/unter: Manuela Müller, manumueller@hispeed.ch.