Turnverein Rothrist

Unsere Angebote


Volleyball

Du stehst eher auf Ballsport und bist ein Teamplayer? Dann bist du der oder die Richtige für unsere Volleyballriege!

 

zum Angebot >>

Gymnastik

 Bewegung zur Musik gibt's natürlich auch für die Erwachsenen. Bist du motiviert, mit einer tollen Gruppe Trainings- und Wettkämpfe zu besuchen?

 

zum Angebot >>

Leichtathletik

"Schneller, höher, weiter!" 
Gehörst du auch zu denen, die ihre persönliche Messlatte immer ein wenig höher schrauben möchten und trotzdem gerne in der Gruppe trainieren würden? Dann bist du hier genau richtig!

 

zum Angebot >>


Polysport

Die Inhalte der Trainings sind sehr vielfältig, sind altersgerecht und bieten für jedermann und jederfrau etwas: Wir machen für unsere jüngsten Mitglieder Grundlagenaufbau in spielerischen Form. Für die etwas ältere Generationen machen wir Kraftübungen, Spiele, Circuits und vieles mehr. Die Ziele sind Verbesserung der Ausdauer und Kraft, Herz-Kreislauftraining, Spiel, Spass, Freude und Geselligkeit. Mehr Infos >>



Events

Rothrister Cup

Der Rothrister Cup ist ein Gymnastik- und Geräteturnwettkampf, welcher vom Turnverein Rothrist organisiert wird. Der Anlass findet dieses Jahr am Samstag, 26. August 2017 in den Sportanlagen Breiten in Rothrist statt und ist immer wieder eine gute Vorbereitung der Turnenden für die folgenden Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen. Am Wettkampf nehmen um die 1200 aktive und jugendliche Turnerinnen und Turner teil.

Weitere Infos bekommst du auf der Rothristercup-Webseite >>

 

UBS Kids Cup

„Laufen“, „Springen“, „Werfen“. Diese drei Bewegungsformen kennst du ganz bestimmt schon – alleine von den Spielen mit deinen Freunden auf dem Pausenplatz! Fast in jeder Sportart sind sie gefragt, in der Leichtathletik werden sie speziell geübt und perfektioniert. Kinder von 7 bis 15 Jahren können sich an diesem jährlich durchgführten Anlass mit den anderen messen! Weitere Infos >>



aktuell

Die Jugi Rothrist am Kantonalturnfest in Muri

Als Saisonhöhepunkt nahm die Jugi Rothrist dieses Jahr am Kantonalturnfest in Muri teil, welches am Donnerstag 15. Juni 2017 stattfand. Für diesen speziellen Tag bekamen die teilnehmenden Kinder schulfrei. 

37 wettkampfreudige Kinder und ihre Leiterinnen reisten mit dem Zug nach Muri. Nach einem kurzen Fussmarsch, das Festgelände befand sich gleich neben dem Bahnhof, machten wir uns auf die Suche nach einem Schattenplatz. Dies war jedoch eher Mangelware, brannte die Sonne doch schon seit mehreren Stunden vom Himmel. So richteten wir unser Lager im Festzelt ein. Viel Freizeit blieb nicht, denn schon bald hiess es einturnen für die ersten Wettkampfdisziplinen Gymnastik und Ballweitwurf. Stündlich folgten die weiteren Disziplinen Weitsprung und Hindernislauf, sowie 800m Lauf und Spielparcours Unihockey. Die Kinder kämpften um jeden Meter und jede Sekunde und gaben bei den sehr warmen Temperaturen ihr Bestes. Dabei wurden sie fleissigen von den mitgereisten Fans und den Leiterinnen angefeuert. Nach einem feinen Nachtessen traten wir auch schon wieder die Heimreise an. Die Jugi Rothrist beendete das Kantonalturnfest in Muri mit einem 42. Rang in der ersten Stärkeklasse und einer guten Note von 24.26. Herzliche Gratulation an den teilnehmenden Kindern. 

Vor den grossen Sommerferien steht nun noch ein gemütliches Bräteln im Wald mit allen Jugistufen auf dem Jahresprogramm. 

 

0 Kommentare

59. Bieler Lauftage: 100km Nachtlauf

Am letzten Freitag, 9. Juni ging die Fitnessriege mit einer Staffel an den Start des 100km-Nachtlaufes von Biel. Pädu Siegrist stellte sich verdankenswerterweise wieder als Fahrer zur Verfügung und brachte die Team-LäuferInnen Daniela Weber, Isa Urwyler, Manuela Bader, Nicole Hofmann und Thomas Wirz zum Start und zu all den Wechselzonen. In Biel erwartete uns eine tolle Atmosphäre, die wir sogar beim Kohlenhydratspeicher-Füllen im Restaurant beim Start auf uns wirken lassen konnten – die Inline-Skater rasten an uns vorbei, der Start des 100km-Rückwärtsläufers (Weltrekordversuch), der 100km- , der Halb- und Ultramarathon-LäuferInnen, der Teilnehmer des Erlebnislaufes – alle mussten bei uns durch. Um 23.00 Uhr dann war es dann soweit, Isa startete zur ersten Etappe in die Nacht. Im hellwachen und bevölkerten Aarwangen übergab sie an Nicole. Sie hatte auf ihrer Strecke eine schöne Aufmunterung, ein toll gestaltetes Plakat, tiptop ausgeleuchtet inkl. Flüssignahrung (Danke Ändu!). Um 3 Uhr morgens übergab sie in Oberramsern an Daniela. Es war Vollmond und insbesondere das Laufen auf den Wald- und Feldabschnitten war wunderschön – und manchmal war es einfach nur schön, dass man nicht sah, wie weit die Strecke noch aufwärts führte. Manuela, die Daniela in Kirchberg ablöste und die vierte Etappe in Angriff nahm, lief in den Morgen hinein. Da vor Bibern ein Feldschiessen stattfand, führte ihr Weg kurz vor dem Ziel nochmals steil hinauf und wieder steil hinunter – und das alles bei Tageslicht! Eine mentale Herausforderung. Entschädigt wurde sie beim Eintreffen in der Wechselzone mit viel Rothrister Publikum. Marianne, Sarah, Regine und Mone sind frühmorgens nach Bibern gefahren, um uns zu unterstützen! Auf die Rösti mussten sie wegen dem Feldschiessen leider verzichten, nicht mal Kaffee war erhältlich! Sie halfen, unseren Quotenmann auf die Strecke zu schicken. Thomi machte sich auf die letzte, längste und wärmste Etappe. Wir wollten ihn eigentlich auf der Strecke nochmals bejubeln, er war jedoch zu schnell und wir warteten vergebens. Zum Glück waren wir rechtzeitig in Biel um gemeinsam mit ihm unsere Teamleistung erfolgreich durchs Ziel zu bringen: mit 10:16.47,0 wurden wir 54. in der Kategorie S100-Mix.

Es war ein tolles Erlebnis! Vielen Dank Pädu für deine souveränen Fahrdienste, Danke Isa für den Teamwagen und vielen Dank dem TV Kleeblatt, das unseretwegen so früh aus den Federn stieg – wir haben uns sehr über eure Unterstützung gefreut.

 

0 Kommentare

Trainingsweekend der Fitnessriege in Bad Dürrheim (5.-7. Mai)

Eine Gruppe von 15 motivierten Läuferinnen und Läufern fuhr am ersten Mai-Wochenende ins Trainingslager. Nachdem wir bei herrlichem Sonnenschein den Weg unter die Räder nahmen, die beim Grenzübergang mehr standen als rollten, verhiess uns die Prognose nicht viel Gutes. Aber wir sind ja wettererprobt und liessen uns die gute Laune nicht nehmen. Mit einem Bärenhunger liefen wir dann aufgrund des Staus erst gegen 21.00h beim Chinesen ein, wo wir unsere Magen besänftigen konnten. Und da es sich mit vollem Magen nicht gut schlafen lässt, mussten wir ein Haus weiter zu Rudi – wie immer war er nicht da, aber die Musik gut wie eh und je und die Gesellschaft sowieso. Nach einer Mütze voll Schlaf und einem reichhaltigen aber koffeinarmen Frühstück gingen wir um 10.45h auf die Joggingstrecke, die uns rund um’s herrliche Schwenninger Moos führte. Relativ direkt joggten wir dann wieder zurück nach Bad Dürrheim. Fast trockenen Fusses kamen wir wieder in unseren geräumigen Wohnungen an und nach einer kurzen Verpflegungspause hatten wir uns die Erholung in der Therme redlich verdient. Die Beine dankten es uns am folgenden Tag, als wir den zweiten Lauf absolvierten, landschaftlich durch bekannte Gefilde, sportlich wiederum professionell geleitet und betreut von Mone. Aber zwischen der Therme am Samstag und dem Lauf am Sonntag mussten wir natürlich auch essen, was wir im sehr gastfreundlichen Waldcafé genussvoll taten, gefolgt von einem Besuch im Bugatti, wo wir mit Tanzen, Lachen und Staunen (was es da nicht alles zu sehen gab) die verschiedensten Muskeln noch etwas dehnen konnten. Auch beim Lauf am Sonntag waren wir eine ausserordentlich grosse Gruppe, was uns wieder mal bestätigt hat: Sport und Feiern schliessen sich keinesfalls aus! Der traditionelle Abschluss unseres Trainingslagers am Sonntag wurde dann bei Kaffee und Kuchen vollumfänglich dem Genuss gewidmet. 

Das Trainingslager war wiederum ein toller Anlass – sportlich, gesellschaftlich, kulinarisch! Danke allen Fahrerinnen und Fahrer und vor allem einmal mehr Mone für die Organisation!

 

0 Kommentare

Turnibutz Vordemwald

Am Turnibutz-Cup in Vordemwald haben alle Gymnastik Gruppen des Turnverein Rothrist teilgenommen. Die Gym-Teens erreichten mit der Note von 8.77 den 6.Rang. Folgend mit der Note von 8.53 erreichte die Grossfeldgruppe mit ihrem neuen Programm den 13. Rang. Auch die Gymnastikgruppe 35+ strahlte auf dem Feld und holte sich somit den 5. Rang mit einer Note von 9.38. Erfolgreich schlug sich die Kleinfeldgymnastikgruppe auf den 1. Rang mit einer Note von 9.53. Obwohl es in der Region Gewitter gemeldet wurde, blieb es ein trockener, schöner Sommerabend

0 Kommentare

9.38 im zweiten Wettkampf - was für ein Erfolg!

Die Gymnastikriege 35+ des TV Rothrist startete am Turnibutz-Cup auf dem Rasen in Vordemwald zu ihrem zweiten Wettkampf. Die ausgezeichnete Note vom ersten Auftritt konnte mit unglaublichen 0.20 Punkten übertroffen werden. Die Freude im Team über die 9.38 und den 5. Rang ist riesig. 

Wiederum wurde das Programm, zusammengestellt von Manuela Müller, ausserordentlich gut bewertet. Die 9 Kleinfeldturnerinnen sind sich über den einen oder anderen Patzer bei der Ausführung bewusst. Die Wertungsrichter sanktionierten dies nicht stark. Die Rückmeldungen aus dem Publikum beweisen, es gelang den begeisterten Gymnastinnen erneut, ihre Freude und ihr Feuer fürs gemeinsam Bewegen auf die Zuschauer überspringen zu lassen.

Nach der konsequenten Aufbauarbeit, musste das erreichte gebührend gefeiert werden. Beim geselligen Beisammensein wurde den Frauen der grosse Erfolg der erst kurzen Kariere so richtig bewusst. 

Nun gibt es eine Wettkampfpause bis in den Herbst. Dies ist die Gelegenheit für Neueinsteiger und -einsteigerinnen! Das Training findet jeweils mittwochs um 20.00 Uhr in der Breitehalle in Rothrist statt. Manuela Müller gibt unter 079 541 21 07 /gymnastik35plus@tvrothrist.ch gerne Auskunft.

 

0 Kommentare

Demnächst

Hier gehts zum Kalender >>